BERGFEX-Grande Ponza - Via ferrata - Túra Furlansko-Júlske Benátky

Via ferrata

Grande Ponza

Via ferrata
Lístok
Skryť mapu
Tlačiť

Grande Ponza

Via ferrata

Údaje o túre
9km
920 - 2.274m
Vzdialenosť
1.350hm
Výstup
06:30h
 
Trvanie
Stručný opis

Klettertechnisch leichte, aber lange und anstrengende Tour

Hodnotenie
Technika
Kondícia
Krajina
Zážitok
Východisko

Parkplatz am oberen See



Popis

Beim Parkplatz vom oberen See (920m) folgt man der beiten Forststraße nach Süden. Beim Wegweiser nach links, nach weiteren 8 min. zweigt links ein Weg ab ( Rif. Zacchi Nr 512). Diesem folgt man, zuerst flach, später etwas steiler, auf einem mit immer wieder mit Stufen durchsetzten Steig bis zum Rif. Zacchi (1380m).
Kurz vor der Hütte zweigt rechts ein Steig, dem Wegweiser folgend zuerst über eine Art Bachlauf ab. Von nun an gehts zuerst etwa 60Hm duch lichten Wald bis man nach einer weiteren Bachbettquerung die Latschen erreicht. Von hier geht es zuerst mäßig steil, bald aber immer steiler werdend bis auf 1620m. Hier findet man das erste Stahlseil. Nach dem ersten Aufschwung, führt der schmale Steig aufwärts, mit immer wieder gesicherten Steilpassagen. Auf etwa 1900m erreicht man eine Abzweigung. Links führt der Weg zum Klettersteig, rechts über den ”Normalweg ”. Hier hält man sich links, und gelangt so etwas Mühsam zum Einstieg des Klettersteiges (B/C). Der untere Teil des Steiges wurde neu errichtet, und so gelangt man über einen steilen Aufschwung zu einer Leiter. Weiter über die Schulter, bis man das Ende der Stahlseile erreicht. Nun den roten Punkten und den Steinmännche folgen, bis man wieder die Stahlsicherungen findet. Diesen folgt man dann bis zum Gipfel (2274m).
Der Abstieg erfolgt zuerst auf Slowenischer Seite (östlich) steil und teilweise ausgesetzt zu einen markanten Grad, über den man absteigt und in eine kleine Scharte gelangt. Hier hält man sich recht, einem steilen Schotterweg abwärts, bis man wieder einen Bergrücken querend auf ein breites Schotterfeld stößt. Hier den steilen Hang, über Serpentinen den markierungen folgend, bis sich der Kreis schließt, und man wieder zur Abzweigung des Klettersteiges gelangt. Der weitere Abstieg erfolt über die Aufstiegsroute.
Mehr Bilder von dieser Tour auf meinem Blog www.sportistmord.at

Höchster Punkt
2.274 m

Rast/Einkehr

Rif.Zacchi (im Sommer)

Mapy

Freytag & Bernd WK141


Dojazd

Von Villach über Tarvis nach Fusine und weiter zu den Weißenfelser Seen

Hodnotenie
0 Hodnotenia
Moje hodnotenie:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%