Navigácia v mape
Lyžiarske strediská
Behať na lyžiach
Ubytovania
Leto
Turistické túry
Alpintouren
Wintertouren
Túry na MTB
Lauftouren
Jazerá
3D možnosti:
Karte einblenden
Karte ausblenden

Champorcher: Dovolenka Champorcher - Cestovať Champorcher

Champorcher


1.427m

Deutsch français italiano

as 1427 Meter hoch gelegene Dorf gibt dem Tal seinen Namen.

Der Ortskern hat seine alten Eigenarten bewahrt, die auf die Feudalherrschaft zurückzuführen sind: Er fügt sich um die Burg der Freiherren des Gebiets, von der nach ihrer Zerstörung im Jahre 1212 nur ein mit Zinnen versehener Turm übrig geblieben ist.

Auf den Ruinen der Burg wurde um 1400 die Kirche San Nicola errichtet, in der sich kostbare Altare befinden, die üppig mit Gold verziert sind.

In der Nähe der Kirche befindet sich ein kleiner Aussichtspunkt, von wo aus man die Wasserfälle der Ayasse beobachten kann, die sich spektakulär in die Schlucht stürzen. Im vergangenen 19. Jahrhundert war das Tal das bevorzugte Reiseziel des Königs Vittorio Emanuele II, der in Dondena seine königliche Jagdresidenz hatte.
In Champorcher kann man zusehen, wie Hanf zunächst in einem Holzwebstuhl zum Stoff für Betttücher, Handtücher, Tischdecken und Taschen wird, die dann von der Kooperative "Lou Dzeut" von Hand gesäumt und mit feinen Stickereien verziert werden.

Ein typisches Lebensmittel dieser Ortschaft ist ein Roggenbrot, das hier auch mit Kastanien, Kümmel und Trockenfrüchten angereichert und einmal im Jahr, am ersten Samstag im August, in den Gemeindeöfen der Ortsteile gebacken wird. Direkt aus dem Ofen hat es einen köstlichen Duft, es wird jedoch nicht frisch verzehrt, sondern auf Holzbrettern namens "Ratelë" über mehrere Monate gelagert.

Wenn das Brot getrocknet ist, wird es mit einem Werkzeug namens "Copapan" (Brotschneider) in Stücke geteilt.
Von Champorcher aus erstreckt sich das Tal bis nach Dondena, um sich schließlich zu dem riesigen Talkessel zu öffnen, der vom Berg Rosa dei Banchi (3164 m.) dominiert wird. Den Abschluss des Tals bildet der Lago Miserin, einer der malerischsten Seen der Alpi Graie. Am Ufer des Sees befindet sich auch die Wallfahrtskirche Notre-Dame des Neiges, ein antikes Oratorium, das aufgrund der Wunder berühmt wurde, die sich bei einer Feier im Jahre 1630 zugetragen haben. Seit jeher ist dieser Ort zu einer Pilgerstätte geworden und gilt als heiliger Ort.
Hier beginnt auch der Höhenweg Nr. 2 des Aostatals: Es ist eine Wegstrecke, die in vielen Biegungen unterschiedliche Höhenmeter überwindet und nach Champorcher und Courmayeur führt.

Im Winter bietet das Skigebiet von Champorcher, das mit modernen Skiliften ausgestattet ist, über 20 Kilometer lange Pisten für den Abfahrtski.

Dieses Skigebiet liegt an den Hängen des Cimetta Rossa und bietet eine herrliche Aussicht auf den Kessel des Dondena-Tals und auf die über 3000 Meter hohen Gipfel des Rosa dei Bianchi und des Mont Glacier. Die Skilifte führen auf Pisten hinauf, an denen sich nur Fortgeschrittene versuchen sollten.

Ein leichteres Unterfangen ist dahingegen die Langlaufloipe am Cimetta Rossa, die mit den Hängen von Dondena verbunden ist.

In dieser unversehrten Umwelt können einige Gipfel mit den Skiern erreicht werden.

Text: www.regione.vda.it


Kontakt Champorcher

via Circonvallazione, 30, IT-11026 Pont Saint Martin

Telefón
+39/(0)125-804843
Champorcher
FAX
+39/(0)125-801469
E-Mail
pontsaintmartin@turismo.vda.it
Homepage
http://www.regione.vda.it

Dotaz a Objednávka prospektov Ubytovania


Letzte Kommentare

Keine Kommentare

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%